Frauen



Spitznamen der Frauen
nach Gruppeneinteilungen in der Colonia Dignidad sortiert

In vielen Fällen verzichten wir darauf, die echten Namen zu nennen, da die Spitznamen verletzend sind und wir die Kränkungen nicht wiederholen wollen. Die Namen sind uns aber bekannt.

Die Omas
Elisabeth Wörner: Mei Oma, Oma Gerstätten
Frieda Bosch: Mei Frieda
Rosa Hohmann: Tante Röschen
Tante Mariechen, Oma Zeitner, Tante Friedel, Tante Magda, Tante Lene

Die Frauen
Gisela Seewald: Doktora, Seepferd, Pferdestall
Lotti Packmor: Tali
Therese Wöhri: Resi
Tante Rosa, Tante Zickzack, Tante Hanni, Tante Meck, Schmittin, Hellhof, Die Mudder, Der Einser (abgeleitet von W1), Moppi

Die Generation, die als erwachsene Frauen eingewandert sind, wurden Omas oder Tanten genannt. Die meisten aus der ersten Gruppe sind inzwischen verstorben. Viele aus der zweiten Gruppe leben noch. Hoffentlich erzählen sie ihre Geschichten, solange sie noch können.

Die Dragoner
Maria Strebe: Maritz
Erika Heimann: Der Fisch, der Haifisch
Dorothea Witthan (Ehefrau von Hartmut Hopp): Dorchen
Hilde Ritz: Der Ritz, Ritzepitz
Der Pöhl, Hartläppsche, Die Preußin, Tante Pille, Zascha, Enne, Gräfin, der Jockel, Der Habek, Tante Tata, Der Freitag, Der Nill

Die Schranzen
Sperling, Schweineohr, Schnauz, Kottlet

Die Hallalis
Justav, Emma, Zwieback, Schepper, Feger, Glänzer, Molle, Stogo

Die Feldmäuse
Zasch, Hampel, Minna, Brun, Schulte, Frosch, Motte, Smutje, Martha, Der Mobbel

Die Wasserflöhe
Der Hinze, Der Römer, Der Mümmel, Der Knorr, Der Stempel, Der Krupp, Der Colón, Kolumbus, Fanny, Der Krämer, Kuller
Später wurden die Feldmäuse und die Wasserflöhe zur Gruppe Feuerwache zusammengeschlossen.

Die Singvögel
Der Schnipsel, Melón, Nudeldöpchen, Knülle, Der Fasel, Fliege, Der Strempel, Der Trius

Die Wandervögel
Der Zwackel, Maich, Der Ali, Manila, Dete, Bertha, Nena, Hummel
Etwa 1978 wurden die Singvögel und die Wandervögel zur Vogelgruppe zusammengeschlossen

Die Falken
Rebecca Schäfer („Adoptivtochter“ von Paul Schäfer): Dauerspeck.
Cat, Yoyo, Perlhuhn, Zumpel

Die Buntspechte
Aus dieser Gruppe sind noch keine Spitznamen bekannt.

Es ist auffallend, dass sie jüngeren Frauen häufig männliche Bezeichnungen ertragen mussten, wie zum Beispiel
Der Fisch, Der Habek, Der Fasel, der Zwackel. Paul Schäfer bemühte sich, das weibliche Geschlecht auch in sprachlicher Hinsicht zu vernichten.

Die Spitznamen der Frauen und Männer wurden von Waltraud und Bernd Schaffrik zusammengestellt. Ruth und Andreas Schmidtke erweiterten und korrigierten die Liste.

Letzte Ă„nderung am 08.11.2016 um 14:17 Uhr.

Zugriffe heute: 27 - gesamt: 9651.

Druckbare Version
(c) Seiten 2011-2015 Fa. MicroGlobe, Dipl.-Ing. Fröhling; Mail: info@microglobe.com